satzGrund

... der Sache auf den Grund gehen

Tag: merkel

Das können Sie alles Senden

Man kann über Ministerpräsident Horst Seehofer halten was man will – vor allem durch seine eher gewöhnungsbedürtigen Ausflüge ins Web 2.0. Aber das er uns dieses Video-Interview ja fast schon schenkt ist einmalig – jedenfalls soweit ich mich erinnern kann.

Das aufgezeichnete  Interview im ZDF mit Klaus Kleber war schon vorbei, als das übliche Nachgespräch (was normalerweise nicht gezeigt wird) beginnt. Das zuvor aufgezeichnete Interview erfand das Rad wirklich nicht neu, eher das übliche „Politiker-bla-bla“. Deshalb versuchte auch Klaus Kleber meines Erachtens sehr hartnäckig Seehofer aus der Reserve zu locken. Aber erst im Anschluss an das eigentlich Interview merkte man, dass Seehofer scheinbar wirklich dahinter steht, was er zuvor gesagt hatte. Die Statements bleiben weiterhin nicht gerade zielführend, doch zeigen sie, dass Seehofer – sobald die Kamera aus ist – seine Meinung nicht ändert.  Man bekommt das Gefühl, dass sich Seehofer für nichts schämt und Kleber versichert, er kann „Alles zeigen“.

Nur bleibt die abschließende Frage bestehen: Alles nur Show? – Aber bildet eure eigene Meinung

(via)

Das Sommerloch naht …

Wenn’s sonst niemand tut, muss sich die Bundeskanzlerin eben selbst loben. Also tischte Angela Merkel der Hauptstadtpresse am Mittwoch erst einmal auf, was aus ihrer Sicht im Trubel von Anfangsfehlern, Koalitionsquerelen und Querschüssen aus der eigenen Partei untergegangen war: Deutschland sei besser aus der Krise herausgekommen als fast alle anderen Industrieländer: mit weniger Schulden, weniger Arbeitslosen und der Aussicht, eine „wachstumsfreundliche Haushaltskonsolidierung“ hinzubekommen. Das soll ihr doch erst einmal einer nachmachen. (…) (FAZ vom 21. Juli 2010)

So kann man es natürlich auch ausdrücken; machen wir es einfach wie die deutsche Nationalmannschaft: erfinderischer-kreativer und vor allem offensiver Angriffsfussball. Merkel ist schon der neue Müller!

Doch wie im Fussball gilt auch in der Politik: Nach der WM ist vor der EM – oder auch; nach der Sommerpause wird es so sein wie vor der Sommerpause…

(via)

© 2015 satzGrund

Theme by Anders NorenUp ↑

s:826:" ";